Montag, 26. Juni 2017

Mit fremden Tassen...und fremden Tüchern...

lässt es sich prima wohnen und abends gemütliches Licht zaubern.Letzte Woche habe ich von Lieblingsfamilienmitgliedern diese tolle, selbstgebaute Tassenlampe bekommen.
 Sie hängt nun im Flur über der alten Kommode und gibt abends, wenn es dunkel ist, ein wundervoll sanftes Licht. Besonders praktisch ist es, dass sie mit einem Schalter an und ausgeknipst wird und lediglich eine Steckdose in ein paar Metern Entfernung braucht.
 So kann ich sie immer mal wieder neu dekorieren. Was für ein wunderbares Geschenk!!
Leider nicht bei mir wohnt dieses schöne Tuch. Doch ich finde es so Klasse, dass ich es euch auf jeden Fall zeigen möchte. Das Tuch hat meine Mutter entworfen und gestrickt. Es hat eine enorme Größe, man kann sich darin einkuscheln oder es sich um die Schultern drapieren.
 Durch das Baumwollgemisch(Wolle wieder von Lady Dee´s Traumgarne) ist es wunderbar - grad jetzt im Sommer für kühle Abende im Garten oder für unterwegs geeignet. Ich werde sie mal bitten, alles zu notieren, denn ich finde das Tuch toll und möchte es mir auch irgendwann einmal stricken.
Auf meinen Nadeln befinden sich im Moment die ersten Pulswärmer, die kleinen Socken, von denen ich im letzten Post berichtet habe, haben es nicht mehr auf´s Foto geschafft - so schnell waren sie weg. Außerdem habe ich ein paar Woll-Färbeexperimente gestartet. Davon berichte ich im nächsten Post. Bis dahin macht´s gut und habt es schön,
viele liebe Grüße,
 Anke

Donnerstag, 1. Juni 2017

Socken

Keine Ahnung warum,
 ich trage sie sehr gerne und alle hier im Fachwerkhäuschen freuen sich über selbstgestrickte Socken 
- trotzdem stricke ich sie eher selten.
Vielleicht, weil mir meistens nur der erste Socken echt Spaß macht - jedoch der zweite.....naja lassen wir das.
 Aber WENN mich die Lust auf´s Sockenstricken ereilt, dann entstehen gleich mehrere Paare.
 So auch diesmal. Für´s Foto habe ich mir aus Pappe "Sockenbretter" ausgeschnitten,ich finde, damit kann ich sie gut zeigen - inklusive original Spinnennetz im Hintergrund;)

Die Bilder hab ich gestern Abend geknipst und anschließend ist auch dieses helle Paar Sneaker-Socken fertig von der Nadel gehüpft.
 Hier hab ich einen schmalen Streifen "Kaffeebohnenmuster" eingearbeitet. Und danach - ich kann´s kaum glauben - gleich neue, diesmal klitzekleine Socken angeschlagen:)
Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange das "Sockenstrickenwollen" bei mir anhält...
Macht´s gut und habt einen schönen Tag,
ich freu mich drauf, mich nachher mit meinem Strickzeug in den Garten zu setzen,
 es ist wieder herrliches Wetter...
viele liebe Grüße,
 Anke